Furioso

Update 22.03.2018
Schiffsname Furioso
ex-Schiffsname Sequana (2007), Kar Oguzhan (vom Stapel)
Klassifizierer Germanischer Lloyd
IMO 9191955
Rufzeichen V2CX5
Betreiber Österströms Rederi AB, Norrköping, Schweden
Manager ShipCom Bereederungs GmbH, Duisburg, Bundesrepublik Deutschland
Eigner ShipCom Bereederungs GmbH & Co. Betriebs-KG MS 'SEQUANA', Duisburg, Bundesrepublik Deutschland
Heimatland Antigua & Barbuda
Heimathafen St. John's
Schiffstyp Frachter
Baujahr 2007
Werft Turkiye Gemi Sanayii A.S., Pendic, Türkei
Baunummer 5104
BRZ 4.244
Tragfähigkeit [t] 5.553
Länge ü.a. [m] 99,98
Breite [m] 16,50
Tiefgang [m] 6,10
Maschinenleistung [KW] 3.840
Maschinenleistung [PS] 5.221
Geschwindigkeit [Kn] 13,0
Kapazität [TEU] 336
Kapazität Schüttgut [m3] 7.850
Zusatzinformationen Kiellegung: 1998. Das ursprüngliche Ladegeschirr wurde demontiert. Das Schiff wurde 2015 in >Cabrera< umbenannt. Am 24. Dezember 2016 strandete das Schiff und sank teilweise in schwerem Wetter im Ägäischen Meer nahe Andros, Griechenland auf Position 37.59.42N, 024.45.27E. Die Crew wurde durch einen griechischen Marinehubschrauber gerettet. Das Schiff brach 6 Tage später auseinander und sank komplett. 1 Jahr später wurde der hintere Teil des Schiffes geborgen und auf einem Ponton nach Aliaga, Türkei geschleppt, wo er am 26. Dezember 2017 zur Verschrottung eintraf (siehe auch "http://www.robindesbois.org/en/a-la-casse-n50-du-1er-octobre-au-31-decembre-2017/" - Seite 50 -52).
Zurück zur deutschen Indexseite

Mehrzweckfrachter, über 5000 ts Tragfähigkeit